Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Am Samstag steigt in der Regionalliga West der letzte Spieltag. Für die Lintforter Basketballer könnte der Klassenerhalt eventuell schon vor Beginn der Partie gegen den TV Ibbenbüren feststehen.

Die Ausgangslage ist der BG Lintfort nicht unbekannt. Bevor sie am Samstagabend um 20 Uhr zu ihrem letzten Saisonspiel in eigener Halle gegen den TV Ibbenbüren antritt, werden einige Verantwortliche mit einem Auge den Blick auf ihr Handy gerichtet haben. So wie vor einem Jahr, als bereits vor dem letzten Heimspiel gegen den Deutzer TV feststand, dass die BGL als Aufsteiger die Vizemeisterschaft in der 2. Regionalliga feiern durfte.

Das Ende eines großartigen Jahres - unabhängig vom Ausgang

In diesem Jahr wird es genau so sein. Denn bereits um 16.30 Uhr empfängt die Reserve der Telekom Baskets Bonn die ART Giants Düsseldorf. Gewinnt das Team aus der Landeshauptstadt, kann Bonn die BGL nicht mehr überholen - und der sensationelle und niemals für möglich gehaltene Klassenerhalt würde für die Klosterstädter unter Dach und Fach sein. Gewinnen die Bonner, braucht das Team von Coach Tobias Liebke allerdings einen Sieg über den Gast aus Ibbenbüren.

Und das wäre eine alles andere als einfache Aufgabe. Denn die Ostwestfalen haben sich im Saisonverlauf kontinuierlich gesteigert, fanden immer mehr als Team zusammen und zeigten, dass sie auch in der Lage sind, die Großen zu schlagen. So gewann der TVI bei den mittlerweile als Meister feststehenden WWU Baskets in Münster, siegten in Herten und bei der BG Hagen, schlugen zu Hause die Düsseldorfer Giants deutlich. Doch in den vergangenen Wochen schien bei den Ostwestfalen dann ein wenig die Luft raus zu sein. Im Derby gegen Herford unterlag der TV deutlich, in Bonn setzte man sich ebenfalls nur mit viel Mühe durch.


Unser Dankeschön an Euch - nur am Samstag!

100 Liter Freibier ab 19.40 Uhr - zudem kredenzen wir Currywurst!

Dauerkarten für die kommende Saison zum Sonderpreis von 20 EUR Erw./10 EUR Jgdl.

Tickets für das erste Heimspiel 2018/2019 zum Preis von 1 EUR!

Große Saison-Abschlussparty im „Carthago Kamp-Lintfort“ nach dem Spiel!


Doch nichtsdestotrotz wartet ein harter Brocken auf die BG Lintfort, die in ihrem letzten Heimspiel die Glückauf-Halle noch einmal bis zum Bersten füllen und sich mit einer couragierten und leidenschaftlichen Leistung bei den Fans für die bedingungslose Unterstützung in den vergangenen Monaten bedanken möchte. Und am Ende natürlich auch den Klassenerhalt feiern will. Denn dieser käme alles andere als erwartet.

Viele Experten sagten der BGL vor der Saison eine niederschmetternde Spielzeit voraus. Ohne Erfolg würde die einzige Mannschaft der Liga, die nur mit selbstausgebildeten Spielern und ohne Import antritt, wieder den Gang in die 2. Regionalliga antreten müssen. Die Lintforter Spieler belehrten alle eines besseren, gewannen in der Hinrunde drei Spiele in Serie, konnten vor wenigen Wochen gegen Hagen-Haspe den vierten Sieg folgen lassen. Diese Erfolgszahl könnte am Ende für den Klassenerhalt reichen.

Doch vorher wird sich das Team von Coach Tobias Liebke, der am Samstag auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann, sich von einer besseren Seite präsentieren müssen als zuletzt in Recklinghausen. Denn dort stimmten nur in der zweiten Halbzeit der Einsatz und die Leidenschaft - vor dem Seitenwechsel lief man Gefahr, sich eine derbe Klatsche einzuhandeln. Doch die Mannschaft zeigte eine Reaktion, gewann die nächsten beiden Viertel und konnte sich Rückenwind für die letzte Partie der Saison holen.

„Wir als Team konzentrieren uns auf unser Spiel. Was in Bonn passiert, ist erst einmal nebensächlich. Wir wollen egal bei welcher Ausgangslage unseren Fans noch einmal einen Sieg schenken. Dann lässt es sich hinterher auch noch besser feiern als sowieso schon“, sagt Coach Tobias Liebke vor der Partie am Samstag.